CR2 in JPG

Jetzt kostenlos und online CR2 in JPG umwandeln!

  Datei wählen
Hochgeladener Dateityp:
Dateityp wählen:

Umwandeln in nur 3 Schritten

  1. Datei hochladen
  2. Ziel Dateityp wählen
  3. Datei herunterladen
.cr2 in jpg umwandeln
Neu: Kennen Sie schon unseren PDF Editor?
PDF teilen, Seiten hinzufügen und entfernen, doc Dateien hinzufügen und vieles mehr!
Online-Umwandeln.de zu den Favoriten hinzufügen?
Anzeige:

Mehrere Dateien (Bilder, PDF, ...) zu einem PDF zusammenfügen

Neu: Testen Sie hier unseren kostenlosen online PDF-Editor!

  Dateien wählen
  • Dateien aus der Sidebar können hier abgelegt werden!

Die Reihenfolge der Bilder zur Umwandlung in eine PDF Datei kann wahlweise mit den Pfeilen oder per Drag and Drop geändert werden.

Kein Problem! Um ein Dokument zu drehen benutze einfach die Pfeile an der Seite!

Neu beginnen

Professionelle Canon Digitalkameras und Spiegelreflexkameras bieten die Möglichkeit Fotos im .cr2 Format abzuspeichern. Dieses Format beinhaltet, neben dem eigentlichen Bild, weitere Informationen wie zum Beispiel Belichtungsdauer, Belichtungszeit und die unterschiedlichen Farbkanäle. Daher spricht man beim .cr2 Format auch von einem Rohformat (englisch: Raw-File). Mit spezieller Software ist es möglich .cr2 Bilder im Nachgang noch zu bearbeiten – und zwar grundlegende Bildeigenschaften wie Schärfe, Farbton, Weißabgleich, Kontrast oder Sättigung. Allerdings ist dies manchmal gar nicht nötig und die spezielle Software nicht zur Hand. Wenn Sie einfach nur eine Datei von CR2 in jpg umwandeln möchten, ist dies mit Online-Umwandeln.de ohne großen Aufwand möglich. Laden Sie hierzu einfach Ihre Canon CR2 Datei hoch, wählen Sie das Ausgabeformat und klicken Sie auf „Download starten“.

Wenn Sie mehrere .cr2 Dateien zu JPG umwandeln möchten, benutzen Sie bitte unseren Converter für mehrere Dateien.

CR2 in JPG unkompliziert online umwandeln

Die Endung CR2 in einem Dateinamen kennzeichnet das Rohdatenformat der Bilder aus Canon-Kameras. Die Rohdaten, in Anlehnung an das englische Wort meist als RAW-Dateien bezeichnet, sind sozusagen das Negativ der Digitalfotografie. Aus den Rohdaten wird üblicherweise bereits in der Kamera das JPEG-Bild entwickelt. Einfache Kameras speichern nur das fertige JPEG. Das spart Speicherplatz und Zeit, die benötigt wird, um Dateien auf der Karte abzulegen. Bei teureren Kameras gibt es die Möglichkeit, RAW und JPG zu behalten oder sogar nur das RAW-Format zu speichern. Bei Canon würden Sie im letztgenannten Fall also nur eine CR2-Datei auf dem Speichermedium finden, kein JPG.

Das CR2-Format bietet im Vergleich zum JPEG große Vorteile für die elektronischen Bildbearbeitung. Auch zur Zeit chemischer Fotografie hätte wohl kein ernsthafter Fotograf seine Negative weggeworfen, nachdem er die Abzüge in den Händen hält. Herauszuheben sind insbesondere der höhere Dynamik-Umfang und die Möglichkeit, Kamera-Einstellungen, die nur auf die JPG-Entwicklung wirken, in Ruhe am Computer zu verändern. In der Nachbearbeitung haben Sie sehr viel mehr Möglichkeiten, Lichter abzudunkeln, Schatten aufzuhellen oder Lichtstimmungen per Weißabgleich zu verändern.

Für diese Arbeiten benötigen Sie einen speziellen Rohdaten-Konverter. Einfache Programme werden meist vom Kamerahersteller mitgeliefert. Einen weit größeren Funktionsumfang bietet kostenpflichtige Software wie Adobe Lightroom, Capture One, DxO Optics, Silkypix Developer Studio oder auch der Camera-RAW-Filter in Adobe Photoshop. Als Freeware erzielt RAW Therapee regelmäßig herausragende Testergebnisse. Allen Programmen gemeinsam ist, dass Sie sich einarbeiten müssen. Durch eine Vielzahl von Einstellmöglichkeiten ist ein JPEG nicht mal eben zwischen Tür und Angel erzeugt, sondern es braucht Zeit.

Mit dem proprietären CR2-Format ist es wie mit einem klassischen Negativ: die Möglichkeiten, es anzusehen, sind beschränkt. Die reine Bildansicht wird mittlerweile von modernen Betriebssystemen unterstützt. Das Problem der Umwandlung in ein universell nutzbares Format ist damit aber nicht gelöst. Hinzu kommt, dass der Aufbau von RAW-Dateien individuell von der Kamera abhängig ist. Eine Software zum Betrachten und Konvertieren muss für neue Kameramodelle stets aktualisiert werden. Umgekehrt bedeutet dies aber auch: ob Sie Rohdaten aus alten Kameras in ein paar Jahren noch ansehen oder bearbeiten können, ist nicht garantiert. Bei den Formaten der großen Kamerahersteller wie Canon CR2, Nikon NEF oder Olympus ORF ist das Risiko gering, aber auch bekannte Namen wie Minolta mussten sich schon aus dem Markt verabschieden.

Gründe für eine Umwandlung der CR2-Dateien in ein Format mit höherer Verbreitung und Kompatibilität gibt es also genug.

  • Sie sind Canon-Fotograf und möchten neben der Rohdatei ein zukunftssicheres Format archivieren, das auch in vielen Jahren noch gelesen werden kann.
  • Sie haben kein JPG „out of cam“ aufgezeichnet, müssen Bilder aber schnell und ohne aufwändige Entwicklung weitergeben, zum Beispiel im Fotogeschäft oder bei einem Online-Dienst Papierabzüge oder andere bestellen.
  • Sie nutzen keine Canon-Kamera und haben deshalb auch keine kompatible Software auf Ihrem Rechner installiert.

Das beste Zielformat für die Umwandlung ist das JPEG, als Dateiformat meist auf die drei Buchstaben JPG verkürzt. Die Abkürzung steht für die Joint Photographic Experts Group und bezeichnet eigentlich ein Kompressionsverfahren, das bereits 1992 genormt wurde. Der Quasi-Standard wird von praktisch jeder Software verstanden und ist meist das einzige Format, das Sie bei einem Fotolabor anliefern können, wenn Sie Belichtungen, Fotobücher oder Fotogeschenke in Auftrag geben möchten. Von dem ebenfalls standardisierten TIFF-Format unterscheidet sich JPEG durch einen drastisch reduzierten Speicherplatzbedarf.

Die Online-Umwandlung vom CR2-Format zu JPG geht zügig und ohne den Aufwand, den eine vollständige Rohdatenbearbeitung mit sich bringen würde. Das Ergebnis braucht sich keinesfalls zu verstecken. Die ursprünglichen Kameraeinstellungen gehen nicht verloren und können der Rohdatei als Basisinformationen zur Konvertierung mitgegeben werden. Auch die Anzeige zum Beispiel im Windows-Explorer auf Basis des Microsoft Camera Codec Packs funktioniert nach diesem effizienten Verfahren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.0/10 (2 votes cast)
CR2 in JPG, 9.0 out of 10 based on 2 ratings

Folgende Konvertierungen sind derzeit mit CR2 Dateien möglich:

Alle Converter und Umwandler

Video-Anleitung: CR2 in JPG

Online-Umwandeln.de ist ein Service zur Konvertierung von einem Dateityp zum Nächsten. Wir gehen vertraulich mit den Daten unserer Kunden um und bieten die Möglichkeit online und ohne Anmeldung Dateien umzuwandeln. Da die Umwandlung im Browser stattfindet, ist es auch egal ob du Mac OS, Windows, oder Linux benutzt. Die umgewandelten Dateien sind immer auf der gleichen, hohen Qualität - und selbstverständlich auch ohne Wasserzeichen.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
X